Preisträger 2015 © MdI RLP

© MdI RLP

© MdI RLP

Bisherige Preisträger

Menschen, die Zivilcourage zeigen, dienen anderen als Vorbild: Sie beweisen, dass es möglich ist zu helfen. Sie machen Mut, indem sie uns vermitteln, dass jeder durch sein Handeln etwas bewegen kann. Und sie schenken uns Zuversicht, dass auch wir im Notfall nicht alleine stehen.

2006

Erster Preis:

Sophia Michels, die in einem Fall von Kindesmissbrauch mutig eingeschritten ist und die betroffenen Kinder damit vor weiteren Schäden bewahrt hat. 

Zweiter Preis:

Sylvia Hedwig Dlugosch, die als Opfer eines Raubüberfalls durch ihr besonnenes Handeln weitere Menschen vor möglichen Schäden bewahrt hat.

Dritter Preis: 

Harald Lukas, der einem 14-jährigen Mädchen in einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit seinem älteren Freud Hilfe gewährt hat. 

Jugendpreis:

Julia De Francesco und Vanessa Hellmeister, die einer Jugendlichen bei einem Angriff durch eine ebenfalls jugendliche Täterin zur Seite standen und sich um das Opfer kümmerten bis deren Vater kam. 

Sonja Fiedler, die Zeugin eines bewaffneten Ladenüberfalls wurde und durch besonders umsichtiges Zeugenverhalten zur Aufklärung des Überfalls beitragen konnte. 

Anerkennung:

Achim Pförtner, Franziskus Antonius Schulz, Michael Felix Lohr, Gerd Pfannkuchen, Holger Albert Spielmann und Michael Pagels, die bei einem Handtaschenraub den Täter dingfest machen konnten und dem Opfer Erste Hilfe leisteten. 

2007

Erster Preis: 

Mario Andreas Iselin, der in einem Fall von gefährlicher Köperverletzung mit seinem mutigen Einschreiten die Situation entschärfen und dadurch Schlimmeres verhindern konnte.

Zweiter Preis:

Tamara Petra Karklins, die durch ihr beherztes und mutiges Handeln zwei Brüder (3 und 8 Jahre) vor weiteren körperlichen Misshandlungen durch ihren Stiefvater bewahren konnte.

Dritter Preis:

William Anthony Scroggins, der durch sein besonnenes Eingreifen im Fall eines versuchten Tötungsdelikts das Schlimmste verhindern konnte. 

Jugendpreis:

Die Schüler Thomas Delesky, Muhammad Mustafa Ö. und Dominik Lenzen, die durch ihre Zivilcourage die Festnahme eines mit einem Messer bewaffneten Räubers ermöglichten. 

Die Schüler Matthias Muth  und Florian Geier, die bei einem Diebstahl aus einem geparkten Fahrzeug maßgeblich dazu beitrugen, die Täter zu identifizieren. 

2008

Erster Preis: 

Michael Sucius aus Kaiserslautern, der durch sein mutiges Einschreiten einer Frau in einer lebensbedrohlichen Situation zu Hilfe kam und dadurch Schlimmeres verhindern konnte. 

Zweiter Preis:

Klaus Georg W. aus Landstuhl, der durch sein beherztes Handeln auf einen Fall von Kindesvernachlässigung aufmerksam machte. 

Dritter Preis:

Thorsten Arnold und Sven Borniger aus Nieder-Kostenz, die mit besonderem persönlichen Einsatz einen Treibstoffdiebstahl vereitelten und zur Festnahme der Täter beitrugen. 

Sonderpreis:

Katharina Theresa Grabowski aus Mainz, die in besonderem Maße Mut zeigte, indem sie in einer Gerichtsverhandlung gegen Mitschüler aussagte, die eine ganze Klasse terrorisiert hatten. 

Walter Steffen Czubowicz aus Ludwigshafen, der eine Manipulation an einem Geldautomaten bemerkt und durch besonders umsichtiges Verhalten zur Spurensicherung beigetragen hat. 

2009

Erster Preis:

Heiko Eberding, der durch sein couragiertes Einschreiten einer Frau in einer lebensbedrohlichen Situation zur Hilfe kam. 

Zweiter Preis:

Jürgen Stöffler, der durch sein umsichtiges Verhalten zur Aufklärung eines Tankstellenüberfalls beitrug.

Dritter Preis:

Karl Peter Volles, der durch sein Einschreiten bei einer Auseinandersetzung auf der Mühlbacher Kerwe einen Mann vor weiteren tätlichen Übergriffen bewahren konnte. 

Jugendpreis:

Hendrik und Christina Scheiber sowie Niklas Schäfer, die der Polizei durch ihre aufmerksamen Beobachtungen Hinweise zu einer Fahrerflucht geben konnten. 

Darlene Ballnus und Kevin Handke, die durch ihre Beobachtungen der Polizei ebenfalls Hinweise zur Aufklärung einer Straftat geben konnten. 

Sonderpreis:

Angelika Dech-Kiemes, die durch ihr beharrliches Agieren verhinderte, dass eine Frau sich das Leben nahm. 

2010

Erster Preis: 

Daniel Jürgen Rumore aus Trier, der dazu beitrug, einen Raubüberfall zum Nachteil einer hilfsbedürftigen Seniorin aufzuklären. 

Zweiter Preis:

Frank Setzer aus Plankstadt, der durch sein Einschreiten einen Mann in einer bedrohlichen Situation das Leben gerettet hat. 

Dritter Preis: 

Anja und Joachim Ponath aus Halsenbach, durch deren Entschlossenheit einzuschreiten, eine Frau vor der Selbsttötung bewahrt wurde. 

Jugendpreis: 

Sophie Petri aus Andernach, die einem Jungen in einer Notlage geholfen hat während andere achtlos an ihm vorbeigegangen sind.

Robin Ebersberger aus Oppenheim, der durch seine Aufmerksamkeit und Courage einen Mitschüler vor einem fremden Mann beschützte.

Emil Stolz, Hoang Bao Duc Tran und Pablo Pisano aus Bingen sowie Özer Kara aus Bad Kreuznach, die einen Räuber verfolgt und durch ihre gute Beobachtunsgabe zur Festnahme des Täters beigetragen haben. 

Die Geschwister Lena und Nick Richter aus Mainz, die einen Fahrzeugführer gemeldet haben, der nach einem verursachten Schaden Unfallflucht begangen hatte.

Djamal Belamri aus Ludwigshafen, der sich vorbildlich um eine gestürzte, bereits als vermisst gemeldete, Seniorin gekümmert hat. 

Tatjana Fuhr aus Grumbach, die durch das Erkennen einer ernsten Lage und das Einschalten der Polizei den Selbsttötungsversuch eines jungen Menschen verhinderte. 

2011

Erster Preis:

Hertha Preßler aus Pirmasens, die sich engagiert für eine Frau und deren Kind, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind, eingesetzt hat. 

Zweiter Preis:

Thomas Franke, Manuel Schmitt und Wasley Veldboer aus Kobern Gondorf, die einem Mann zur Hilfe kamen, der auf offener Straße verprügelt wurde. 

Dritter Preis:

Detlev Dreipelcher und Haluk Nuri Uzuner aus Hagenbach, die einem Menschen in einer lebensbedrohlichen Situation geholfen haben.

Jugendpreis:

Wendy Grieser aus Olsbrücken und Lilli Büttner aus Kaiserslautern, die Kinder an einer Bushaltestelle vor einem Kinderansprecher in Schutz genommen haben. 

Jonas Johann aus Schifferstadt stand einer gestürzten Radfahrerin zur Seite. 

2014

Erster Preis: 

Dennis Klaus Weiß, der bei einem Fall schwerer Körperverletzung einschritt.

Zweiter Preis:

Sarah Litke, die durch ihr beherztes Eingreifen eine Sexualstraftat verhindern konnte. 

Dritter Preis:

Andreas Thomas Freier-Palm und Reiner Kent Heidenreich, die bei einer gefährlichen Körperverletzung einschritten.

Jugendpreis:

Selina Mühlfeld, mit deren Hilfe eine Unfallflucht aufgeklärt werden konnte. 

Jan-Hagen Fabius Engel, Nikolaus Seamus Patrick Rischbieter und Michael Paul Herlach, die eine gefährliche Körperverletzung verhindern konnten. 

Sonderpreis:

Katharina Neugebauer, durch deren mutiges, umsichtiges und couragiertes Verhalten ein Wohnungseinbrecher gefasst werden konnte und weitere Straftaten verhindert werden konnten. 

2015

1. Preis:

Davide Arlia, der an einem Bahnhof zwei jungen Mädchen in einer Bedrohungssituation zur Seite gestanden hat. 

2. Preis:

Özge Erden und Gülsah Erden sowie Florian Albert Finkbeiner, die einer jungen Frau zur Hilfe kamen und so eine Sexualstraftat verhindern konnten.

3. Preis:

Steven Bues, der durch sein beherztes Eingreifen eine schwere Körperverletzung verhindern konnte. 

Jugendpreis:

Hannes Kiszelis, Liam Johannes Schauß, Aysenur Karadeniz und Caroline Victoria Ginter, die der Polizei bei der Überführung eines Ladendiebes geholfen haben. 

2016

1. Preis

Elena-Maria Orsan aus Alzey, die durch ihr mutiges Eingreifen einen Mord verhinderte.

2. Preis

Holger Heiser aus Mainz, der einen Handtaschenraub verhinderte.

3. Preis

Andrea Renner-Baumann aus Zweibrücken, die durch Ihre Hilfe eine Sexualstraftat verhinderte.

Jugendpreis

Den Jugendpreis erhält Maximilian Ewerbeck aus Kastellaun, der mit seinem beherzten Eingreifen einen Gelddiebstahl verhindern konnte.

Einen weiteren Jugendpreis erhalten Patrick Bernd aus Gondershausen sowie Martin Popp und Simon Kasper aus Emmelshausen, die drei Familien aus einer brennenden Asylunterkunft retteten.

Sonderpreis

Stefan Josef Heinz und Heiko Gebauer aus Spay erhalten einen Sonderpreis, weil sie einer Frau das Leben retteten, als diese von einem Hund angefallen wurde.

Ein weiterer Sonderpreis wird verliehen an Thomas Wulf aus Ludwigshafen, der durch sein Verhalten eine Frau vor dem Enkeltrick bewahrt hat.