Die Deutsche Bundesbank hat im Jahr 2016 rund 82.200 falsche Euro-Banknoten im Nennwert von 4,2 Millionen Euro registriert. Die Zahl der Fälschungen fiel gegenüber dem Vorjahr um 14 Prozent niedriger aus. Die Einführung der Europa-Banknotenserie hat sich positiv auf die Anzahl der Fälschungen ausgewirkt und zu einem merklichen Rückgang der 20-Euro-Fälschungen beigetragen.

Weiterlesen

Statistiken zeigen, dass es sieben Jahre ein erhöhtes Unfallrisiko für Fahranfänger von 18 – 24 Jahren gibt. Verkehrsstatistisch werden die Autofahrer dieser Altersspanne unter dem Begriff "Junge Fahrer" zusammengefasst. Charakteristisch für diese Gruppe ist ihre spezielle Entwicklungssituation, in der die Suche nach der eigenen Identität noch nicht abgeschlossen ist.

 

Weiterlesen

Innenminister Roger Lewentz hat drei Projekte und Initiativen aus Ludwigshafen, Ingelheim und Frankenthal mit dem Landespräventionspreis 2016 gewürdigt. „Prävention hat einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft. Auch in diesem Jahr haben sich zahlreiche Menschen dafür eingesetzt, dass ein friedliches Zusammenleben ermöglicht werden kann – und das vor allem durch Kommunikation und Aufklärung“, hob Lewentz hervor.

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr wird der Landespräventionsrat herausragende Projekte zur Kriminalprävention ehren. „Kriminalprävention kann nicht Aufgabe eines Einzelnen sein. Straftaten im wahrsten Wortsinne zuvorzukommen, ist ein gesamtgesellschaftliches Anliegen. Zahlreiche Projekte widmen sich der Thematik und setzen erfolgreich präventive Maßnahmen um. Dieses Engagement würdigt der Landespräventionspreis“, sagte Innenminister Roger Lewentz.

Weiterlesen

Rheinland-Pfalz ist nach wie vor eines der sichersten Länder. So konnten im vergangenen Jahr 64,9 Prozent aller registrierten Straftaten aufgeklärt werden. Das entspricht einer Steigerung um 2,2 Prozent im Vergleich zu 2015. Der Bundesdurchschnitt lag 2015 bei 54,9 Prozent.

Weiterlesen

Anlässlich des Antrittsbesuchs bei Oberbürgermeister Michael Kissel stellte die neue Leiterin der Leitstelle „Kriminalprävention" im Ministerium des Innern und für Sport, Hanne Hall, die Jahresplanung der Leitstelle für 2017 vor. Hall ist seit dem 1. November 2016 in dieser Funktion. Zuvor leitete sie das Ruandareferat im Innenministerium.

Weiterlesen

Junge Filmemacher der MSB-Films und freiwillige Jugendliche aus Heidelberg, Mannheim, Viernheim und Weinheim haben einen sehenswerten Anti Mobbing Spot gedreht. Sie wollen zeigen, dass selbst kleine Gesten helfen können, um andere zu unterstützen und und man sich nicht selbst in Gefahr bringen muss, um zivilcouragiert zu handeln.

Weiterlesen

Die Leitstelle „Kriminalprävention“ ist für die gesamtgesellschaftliche Kriminalprävention im Land und den Kommunen verantwortlich. Ab sofort bietet sie Studierenden, speziell aus den Bereichen Medien, Kommunikation, Online-Journalismus u.Ä., die Möglichkeit, im Rahmen eines Praktikums Einblick in ihre Arbeit mit vielfältigen Möglichkeiten zur Mitgestaltung zu bekommen.

Weiterlesen

Wie kann man Cybermobbing vorbeugen und was können Schulen im Bereich der Intervention tun? Diesen Fragen widmet sich die 4. Fachtagung zum Leitthema "Sicherheit macht Schule", welche das Landesinstitut für Präventives Handeln, St. Ingbert, am 23. März 2017 an der Universität in Saarbrücken durchführen wird.

Weiterlesen

Das Team der Leitstelle "Kriminalprävention" wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen ein besinnliches und erholsames Weihnachtsfest und einen gesunden Start in das neue Jahr. Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr mit vielen Projekten und Veranstaltungen zurück und möchten uns herzlich bei allen Partnern und Unterstützern der Kriminalprävention im Land bedanken.

Weiterlesen