Autofahren im Winter: So kommen Sie sicher nach Hause

In der Weihnachtszeit bestimmen oft Nässe, Nebel, Schnee, Laub und Dunkelheit die Verhältnisse auf rheinland-pfälzischen Straßen – eine Herausforderung für jeden Fahrer. Wer dann noch alkoholisiert fährt oder ein nicht wintertaugliches Fahrzeug führt, gefährdet sich und andere. Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz gibt daher Tipps, wie Sie sicher durch die Weihnachtszeit und die Wintermonate fahren können.

Sicher mobil unterwegs

Gerade bei überraschenden Wetterumschwüngen und winterlichen Straßenverhältnissen kommt es zu vermeidbaren Unfällen und Verkehrsbeeinträchtigungen durch nicht wintertaugliche Fahrzeuge.

Beachten Sie deshalb:

  • Führen Sie einen Wintercheck durch oder lassen Sie bei der nächstgelegenen Werkstatt Ihr Fahrzeug auf Wintertauglichkeit prüfen. Neben Winterreifen und einer intakten Lichtanlage sollten weitere Fahrzeugteile und -zubehör auf den Winter vorbereitet werden.
  • Achten Sie immer auf eine klare Sicht beim Fahren! Hier gilt es rechtzeitig schlierende Scheibenwischblätter auszutauschen und ausreichend Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage zu haben.
  • Besorgen Sie sich folgende Winterausrüstung für Ihr Fahrzeug: Antibeschlagtuch, Eiskratzer, Handfeger, Schaufel, Scheibenfrostschutz und Wolldecke.

 Alkohol zur Weihnachtszeit

Mit dem guten Vorsatz "Nie betrunken ans Steuer" geht es zur Weihnachtsfeier oder auf den Weihnachtsmarkt. Spätestens, wenn die Heimreise ansteht, stellt sich die Frage: Wie viel habe ich getrunken und kann ich jetzt noch fahren?
Ein gefährlicher Trugschluss ist die subjektive Selbsteinschätzung, die fatale Folgen haben kann. Das zeigen auch die Zahlen: Im Monatsvergleich sind im Jahr 2016 die Unfallzahlen unter Alkoholeinfluss in der Weihnachtszeit erheblich gestiegen.
Ab 0,3 Promille macht sich jeder im Falle eines Unfalls strafbar, wenn Alkohol die Unfallursache war. Und das Gegenteil zu beweisen, ist schwer.

Unsere Tipps für Sie:

  • Fahren Sie niemals alkoholisiert ein Fahrzeug!
  • Planen Sie rechtzeitig ihre Heimfahrt!
  • Fahren Sie nach Alkoholgenuss mit dem Taxi oder benutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel für den Heimweg!
  • Fahren Sie in keinem Fall mit, wenn der Fahrer nicht mehr fahrtüchtig ist!
  • Stellen Sie als verantwortungsbewusster Gastgeber in jedem Fall alkoholfreie Getränke bereit.
  • Verleiten Sie Fahrzeugführer nie zur Einnahme von Alkohol, Drogen und/oder Medikamenten.

Weitere Informationen für ein sicheres Fahren finden Sie hier.
Nützliche Tipps und Informationen finden Sie auch beim Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr und Hintergründe zu medizinisch-psychologischen Gutachten hier.

Denken Sie daran: Wenn Sie sich in einer Gefahrensituation befinden, von einer Straftat erfahren oder sonstige verdächtige Hinweise an die Polizei mitteilen wollen, rufen Sie im Zweifel die 110! Wir helfen Ihnen!