Die Leitstelle Kriminalprävention wird in diesem Jahr den Tag der Prävention zum Thema „Verschwörungsmythen – eine Gefahr für unsere Demokratie!?“. ausrichten. Im Anschluss findet am Nachmittag die Plenarsitzung des Landespräventionstages Rheinland-Pfalz statt. Die Veranstaltung wird in Mainz stattfinden.

 

Weiterlesen

Für eine Studie an der Universität Kassel werden Jugendliche im Alter von 12 bis einschließlich 18 Jahren gesucht. Mittels einer anonymisierten Fragebogenerhebung sollen die Bereitschaft zu zivilcouragiertem Verhalten und die Faktoren, welche diese beeinflussen, untersucht werden. Die Studie ist im Fachgebiet der Pädagogischen Psychologie angesiedelt.

Weiterlesen

Die anhaltende Pandemie erhöht die Sehnsucht nach Erholung und Reisen. Die ersten Bundesländer beginnen mit den Sommerferien und es zieht viele Menschen in den Urlaub im In- oder Ausland. Seien Sie jedoch beim Planen und unterwegs aufmerksam und vorsichtig. Damit die geplante Reise die gewünschte Erholung bietet, sollten sich Reisende vor Betrügern und Dieben vor Ort in Acht nehmen. Auch zu Hause sind vor der Abreise einige Vorsichtsmaßnahmen angezeigt.

Weiterlesen

Der kriminalpräventive Rat Ludwigshafen steht seit Jahren für maßgeschneiderte und erfolgreiche Präventionsarbeit. Als Jahresthema hat sich der Rat "Respekt" ausgesucht. Um einen respektvollen Umgang miteinander ging es auch in der virtuellen Sitzung des Rates für Kriminalitätsverhütung am 19. Mai 2021. Eine Aufzeichnung der Sitzung finden Interessierte auf der Youtube-Seite der Stadt Ludwigshafen.

Weiterlesen

Am 27.April 2021 wurde das Netzwerk für Zivilcourage Rheinland-Pfalz im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbes "Aktiv für Demokratie und Toleranz" ausgezeichnet. Der Preis wird alljährlich durch das "Bündnis für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt" ausgeschrieben. Das von der Bundesregierung gegründete Bündnis unterstützt zivilgesellschaftliche Aktivitäten im Bereich der praktischen Demokratie- und Toleranzförderung.

Weiterlesen

Passend zum 30-jährigen Bestehen des Arbeitskreises "Gewalt an Frauen und Mädchen" lädt das Frauenbüro der Landeshauptstadt Mainz bundesweit Amateur-und Profi-Fotografinnen ab 16 Jahren herzlich zur Teilnahme am Fotowettbewerb "Ihr Bild gegen Gewalt!" ein. Gesucht werden ausdrucksstarke Motive gegen Gewalt an Frauen – aufgenommen aus der ganz persönlichen Perspektive der Fotografinnen.

Weiterlesen

Taschendiebe lassen sich von den Abstandsregeln aufgrund der Corona-Pandemie nicht abschrecken. Unbeaufsichtigte Taschen oder Rucksäcke in Fahrradkörben, auf Picknickdecken und Parkbänken sind für die Langfinger oftmals leichte Beute. Dabei haben sie es nicht nur auf Bargeld, sondern auch auf Zahlungskarten abgesehen. Die Polizei und der Sperr-Notruf 116 116 geben Tipps, um sich vor Diebstahl und Betrug zu schützen.

Weiterlesen

Am 31. Dezember 2020 endete das SiBa-Projekt nach rund dreieinhalb Jahren erfolgreicher Arbeit im Forschungsverbund. Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Programmes „Forschung der zivilen Sicherheit“ geförderte Verbundprojekt wurde von der Stiftung Deutsches Forum für Kriminalprävention als assoziierter Partner begleitet und unterstützt. Die Ergebnisse wurden in dem nun vorgestellten "Werkzeugkasten (Kriminal)Prävention" zusammengefasst.

Weiterlesen

Viele Menschen haben im vergangenen Jahr pandemiebedingt das Radfahren (wieder-)

entdeckt. Insbesondere die schon in den Jahren zuvor gestiegene Nachfrage nach Elektrorädern (Pedelecs, E-Bikes), nahm noch einmal zu. Doch auch bei Kriminellen sind die hochpreisigen Räder mit Elektroantrieb sehr beliebt. Der richtige Diebstahlschutz ist deshalb wichtig, auch in Kellern und Garagen. Die Polizei gibt Tipps.

Weiterlesen

Während der Corona-Pandemie hat die Polizeiliche Kriminalprävention ihre Präventionsarbeit in der digitalen Welt intensiviert. Neben einer Ausweitung der Präventionsangebote auf den Online-Portalen wurden Präventions- und Verhaltenstipps verstärkt über die Social Media-Kanäle der Polizeilichen Kriminalprävention veröffentlicht. Dadurch konnten Nutzerinnen und Nutzer direkt und aktuell seitens der Polizei mit Präventionshinweisen versorgt werden.

Weiterlesen