Einbruchsmethode Aufhebeln  © Polizei RLP

© Polizei RLP

© Polizei RLP

Einbruchs-Methode 1: Aufhebeln

Das Aufhebeln ist die beliebteste Einbruchsmethode. Als Gerät verwenden die Täter meist einen handelsüblichen Schraubenzieher / Schraubendreher. Ungesicherte Fenster und Türen sind mit diesem Werkzeug vom Einbrecher in wenigen Sekunden aufgehebelt – fast ohne Spuren an Fenster oder der Tür zu hinterlassen.

Fast lautlos, schnell rein, schnell raus und das völlig unauffällig. Oftmals schauen die Täter erst mal durch das Fenster nach sichtbar abgelegter Beute - wie beispielsweise von außen erkennbaren Handtaschen, Autoschlüsseln oder Geldbeuteln. Guter Einbruchschutz heißt also, für ausreichenden Schutz vor Aufhebeln zu sorgen - durch mechanische Sicherheitstechnik.